All Posts By

TGH Hockey

Neues von den 1.Damen

By | Hockey, Hockey - 1. Damen

Nach zahlreichen Zoom Workouts und unzähligen getrackten Kilometern in der Laufapp (Knieschmerzen anyone?) war es Donnerstag endlich so weit! Mit einem ersten gemeinsamen Training in Kleingruppen kehrte nach langen Wochen ohne Hockey ein kleines Stückchen Normalität zurück. Trotz einiger wichtiger und richtiger Regeln und Auflagen, die es einzuhalten galt (Hände und Trainingsmaterial desinfizieren, Abstand halten usw.) ist – mit Ausnahme von Peters Bartlänge – doch irgendwie fast alles beim Alten geblieben: Bei Peters Athletikeinheit sind wir gut und schnell ins Schwitzen gekommen, am meisten Spaß bringt noch immer ein schöner Schlag aufs Tor, die meisten Feldschlenzer haben Optimierungspotential und genügend Themen zum Quasseln gab’s selbstverständlich auch.

Zusammengefasst: Herrlich war’s!
Mit einer guten Mischung geht’s auch die nächsten Wochen weiter – 1x die Woche Training in Kleingruppen plus Zoom und individuelle Lauf- und Krafteinheiten. Wir warten einfach ab, was kommt.

Bis hoffentlich bald – bleibt gesund und gut gelaunt. 🏑💙

#sogoodtobeback #teamfirst #girlgang #crewlove #finally #weristdiesermann

Club Update

By | Der Club

Seit gestern ist auch unsere Hockeysparte endlich wieder im Einsatz 😍💪🏻🏑! Das Training findet selbstverständlich in Kleingruppen, mit der doppelten Anzahl an Trainern (im Vergleich zu sonst) und unter sämtlichen Vorgaben der Behörde statt! Wir freuen uns, dass auch auf unserem Kunstrasen wieder jede Menge los ist! 🎉

Was machen eigentlich die 1.Damen gerade?

By | Hockey, Hockey - 1. Damen

Was machen eigentlich…die 1. Damen der TG Heimfeld?

Auch wenn es die letzten vier Wochen auffällig ruhig geworden ist auf unseren Kanälen, können wir uns über Langeweile nicht beklagen. Die Hockey Community bietet aktuell super unterhaltsame Vorstellungsvideos, anstrengende Home Workouts und einfallsreiche Challenges an. Da wollten wir jetzt nicht auch noch unseren Senf dazu geben 🤷🏼‍♀️

Wir halten uns aktuell so fit wie möglich mit einer virtuellen Laufgruppe, vereinzelten Home Workouts und wöchentlichen Zoom Workouts. Eigentlich kommt nichts zu kurz, außer das Hockey spielen und natürlich das Team #teamfirst Die Not macht ja bekanntlicherweise erfinderisch und so hat sich Andy kleine Technikübungen für zuhause ausgedacht #raffiniert

Wir sind schon sehr gespannt wie es mit unserer Saison weitergehen soll – aber bis dahin bleiben wir zuhause und trainieren fleißig 💪🏻
Wir hoffen, dass es euch gut geht und dass ihr gesund seid.

Eure 1. Damen!

Update: Umgang mit Corona

By | Der Club

Liebe Mitglieder, liebe Übungsleiter und Trainer,

Gestern hat  der HSB seinen Mitgliedsvereinen die Einstellung des Sportbetriebes empfohlen und die Schulbehörde die Schließung aller Schulen angeordnet. Der Hamburger Tennisverband hat in einer Rundmail die gleiche Empfehlung ausgesprochen.

Der Vorstand  der Tennisgesellschaft Heimfeld hat nunmehr Folgendes beschlossen:

  1. Der von der TGH organisierte Sportbetrieb wird zunächst bis zum 29. März 2020 eingestellt.
  2. Davon betroffen sind alle Gruppen von Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen.
  3. Die Einstellung des Sportbetriebes gilt für das von der TGH organisierte Mannschaftstraining und Spiele im Hockey sowie im Tennis.
  4. Das Kraftfeld bleibt geschlossen.

Wir stehen als Vorstand in der Verantwortung, die Gefährdung unserer Mitlglieder zu vermeiden.
Dieser Verantwortung müssen wir gerecht werden und tun das, auch wenn es uns nicht leicht fällt, da wir wissen, wie gerne unsere Mitglieder ihren Sport ausüben und sich bestmöglich auf die Wettbewerbe vorbereiten wollen.

Für den Vorstand der Tennisgesellschaft Heimfeld

Michael Wolter (1.Vorsitzender)
Karsten Küddelsmann (2.Vorsitzender)

Umgang der TG Heimfeld mit dem „Risiko Corona“

By | Allgemein

Liebe Mitglieder & Eltern der TG Heimfeld,

auf Grund der aktuellen Risikolage möchten auch wir uns einmal kurz zum weiteren Vorgehen bezüglich des Trainingsbetriebes und dem Corona-Virus äußern. Dafür hat unser Jugendwart Dr. Björn Held ein kleines Handout erstellt:


Liebe Mitglieder und Eltern,

Ich denke, es ist sinnvoll, wenn sich die TGH den Regelungen der Hamburger Schulbehörde anpasst. Diese sind auf folgendem Link zu finden.

Kurz: wer nicht zur Schule geht, weil er in einer Risikoregion Urlaub gemacht hat, der geht bitte auch nicht zum Training bei der TGH. 

Dies hat NICHTS mit Ausgrenzung zu tun, sondern ist nur eine logische Konsequenz aus der Regelung der Hamburger Schulbehörde, die der Allgemeinverfügung der Gesundheitsbehörde folgt. Wir bei der TGH sollten diese Regelung übernehmen, denn es würde keinen Sinn machen, der Schule morgens fern zu bleiben und dann nachmittags seine Klassen- bzw. Mannschaftskameraden beim Training zu treffen und somit den Erfolg der Maßnahme der Schulbehörde zu gefährden.

Ich zitiere aus dem Link oben:


„Urlaubszeit-Regelungen für Einreisende und Rückkehrende aus Risikoregionen“

  •  Reisende in Risikogebiete für Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus sowie in Regionen mit Auftreten von entsprechenden Fällen sind einem erhöhten Risiko für eine Infektion ausgesetzt. Sie können sich und andere durch allgemeine Regeln wie gute Händehygiene und Husten- und Niesetikette schützen (www.infektionsschutz.de).
  • Reiserückkehrer sollten sich selbst grundsätzlich für mindestens 14 Tage nach Reiserückkehr täglich hinsichtlich Krankheitssymptomen wie Fieber, Husten oder Atemwegsbeschwerden beobachten.
  • Darüber hinaus gelten aktuell besondere Hinweise für Reisende aus den genannten Gebieten nach Hamburg, wobei eine alleinige Durchreise durch Risikogebiete nicht als Aufenthalt gilt:
  • 1. Reisende, die aus den vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebieten zurückreisen oder einreisen (www.rki.de/covid-19-risikogebiete), wird dringend empfohlen, sich für die Dauer von 14 Tagen in die freiwillige häusliche Isolation zu begeben. In dieser Zeit sollten Kontakte, soweit möglich, reduziert beziehungsweise vermieden werden. Dabei sollten insbesondere Kontakte zu älteren und/oder chronisch kranken Menschen gemieden werden. Beim Auftreten von grippalen Krankheitszeichen wie Fieber, Husten oder Atemwegsbeschwerden sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 angerufen werden, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
    …..
  • 3. Schülerinnen und Schüler inklusive Ganztag/GBS sowie in einer Kita oder in der Kindertagespflege betreute Kinder, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, nehmen – unabhängig von Symptomen – nicht am Schulbetrieb teil beziehungsweise besuchen keine Kita, vermeiden unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause (die 14 Tage sind ab dem Zeitpunkt des Verlassens des Risikogebietes zu zählen). Grundlage hierfür ist eine Allgemeinverfügung der Gesundheitsbehörde.“Ende Zitat

Wir alle hoffen, dass sich niemand infiziert hat und daß das so bleibt. Um sich und seine Vereinskameraden:innen zu schützen, sollten wir bei der TGH deshalb auch die Allgemeinverfügung der Gesundheitsbehörde befolgen.

Das ist keine Panikmache oder Ausgrenzung, sondern eine vernünftige präventive Maßnahme, die der Eindämmung der Krankheit und somit dem Wohle aller dient.

Liebe Grüße,

Björn Held

MJA wird Hamburger Oberliga-Meister, MJB wird starker Dritter!

By | Hockey

Die MJA belohnt sich für eine tolle Hallensaison mit dem Pokal!

Als Tabellenführer der Oberliga ging es zum letzten Spieltag nach Lüneburg.

Dort ging es im 1. Spiel gegen die Gastgeber aus Lüneburg, die souverän mit 6:1 Toren von uns besiegt wurden. Unser 2. Spiel gegen Flottbek 2 endete ebenfalls mit einem deutlichen 8:0 für uns. Somit war der Pokal gewonnen!

Für die Spieler aus dem Jahrgang 2001 endete nach dem Spiel ihre Zeit in der Jugendabteilung der TGH. Wir freuen uns, dass die Jungs sich ihren Abschied aus der Jugend mit einem Pokal veredelt haben und freuen uns darauf, Adrian, Christoph, Jacob, Max und Tim-Henric weiterhin im Herrenbereich der TGH anfeuern zu können!

Für Trainer Niko Müller war der Sieg gegen Flottbek sein letztes Punktspiel für die TGH. Wir wünschen Niko Alles Gute für seine Zukunft und bedanken uns ganz herzlich für seine tolle Arbeit in der TGH Jugend und bei den 1. Herren!

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Bine Verhoef für die langjährige Betreuung der Jungs seit den Knaben D. Und natürlich an Albert und Nils, die beiden Coaches, die immer dann zur Stelle waren und sein werden, wenn Not am Mann ist.

Wir freuen uns auf die Feldsaison mit euch und den Jungs aus den Jahrgängen 2002 und 2003, die nun auch noch den Pokal auf dem Feld holen wollen!


Die MJB holt den 3. Platz beim Oberliga Pokal

Als deutlicher Tabellenführer der Oberliga Gruppe 2 fuhren die MJB Jungs mit Trainer Andy Knutzen am 22. Februar zur Zwischenrunde am Tegelsbarg.

Nach einem souveränen Sieg gegen den TTK Sachsenwald ging es dann gegen den späteren Pokalsieger UHC2. In einem spannenden Match wurde der UHC2 mit 4:3 besiegt.

Mit den zwei Siegen vom Vortag ging es am Sonntag im Halbfinale gegen Alster2 um den Einzug ins Finale. Trotz spielerischer Überlegenheit ging das Spiel unglücklich mit 2:1 verloren, wobei Alster nur bei ihren beiden Strafecken Tore erzielen konnte. Bei unseren Jungs war bei Ecken leider der Wurm drin, denn wir konnten keine unsere 9 Strafecken in ein Tor verwandeln. Somit verpassten wir den Finaleinzug. Das Spiel um Platz 3 gewannen wir 3:1 gegen Schwerin.

Ein besonderer Dank geht an Santi, unseren Argentinischen Knipser mit den Rastalocken, der uns mit seiner Abgezockheit vor dem Tor, seinen zahlreichen Treffern und seinem unermüdlichen Einsatz, auch nach Ballverlusten, schwer beeindruckt hat und die Gegner zur Verzweiflung brachte. Danke Santi!

Vielen Dank an Bine Verhoef für die tolle Betreuung und an unseren Trainer Andy! Wir freuen uns auf die neue Saison und intensives Eckentraining 🙂

Die Titelhamster der Partysanen Heimfeld haben wieder zugeschlagen!

By | Hockey

Nachdem die routinierten Seriensieger der TGH Hockey Senioren bereits in der Feldsaison den Pokalsieg gegen Rissen in der Six Pack Liga Seniorenrunde einfahren konnten und damit eine 500,- Euro Siegprämie für die Jugendabteilung erspielten, wurden wir am letzten Wochenende auch noch Hallenmeister!

Nach einer weitgehend überzeugenden Punktrunde zogen wir als Erstplatzierter in die Halbfinals ein. Hier hatten uns die Berglöwen aus Bergstedt im Halbfinale nichts entgegen zusetzen und in einer konzentrierten Partie fuhren wir einen ungefährdeten 5:0 Erfolg ein. Im Endspiel trafen wir auf unsere guten, alten Bekannten den No-Bellies aus Blankenese. Hier zogen unsere beiden Ausnahmespieler Nils und Jochi noch einmal alle Register ihres Könnens. Aus einer bombensicheren Abwehr heraus wurde kein Chancen zugelassen und der Sturm agierte konsequent wie selten. Der unerwartet hohe Endstand 6:2!

Die einhellige Meinung der Zuschauer und Gegner ein hochverdienter Sieger aus Heimfeld! Nach den Ferien geht es im Feld weiter und ich verspreche wir sind noch lange nicht „satt“. Wer gepflegtes Oldschool Hockey zu schätzen weiß sollte mal bei einem unserer Matches vorbeischauen.

Nächste Gelegenheit am Sonntag 19.04.2020 Heimspiel gegen die UHC Buddahs!

1.Damen beenden Hallensaison mit nächstem Sieg!

By | Hockey, Hockey - 1. Damen

Obwohl wir unser Saisonziel schon letztes Wochenende klarmachen konnten, fuhren wir gut gelaunt am Sonntagmorgen nach Kiel, um den letzten 3er der Saison einzutüten.

Wir starteten griffig ins Spiel und hatten auch einige sehenswürdige Torchancen. Doch die ersten 20 Minuten hielten wir die Kieler noch im Spiel, ehe Rike uns mit einem schönen Einzelsolo erlöste und das 1:0 schoss. So ging es in die Halbzeitpause, in der wir noch an kleinen taktischen Einzelheiten feilten. In der zweiten Halbzeit waren wir dann taktisch überlegen, aber leider wollte der Abschluss nicht ganz gelingen. Zum Glück haben wir auch torstarke Verteidiger und somit verwandelte Lotti, nach einer schönen Eckenablage von Line zum 2:0. Aus dem nichts kam vor dem Abpfiff noch das 2:1 von den Kielern, aber den letzten Saison Sieg gaben wir nicht mehr her.

Somit konnten wir den 1. Damen des 1. Kieler HTC den 3er klauen und verabschieden uns aus der Hallensaion mit einem starken 3. Platz 🥉 An dieser Stelle wollen wir dem Hamburger Polo Club – Damenhockey zum Aufstieg gratulieren! #prost