Category

Hockey

Punktspiele am Wochenende

By | 1.Herren, Allgemein, Der Club, Herren 40, Hockey, Tennis

Samstag 19.09.2020

(H) 10 Uhr 1.Herren – SV Lurup (Tennis)

(H) 15 Uhr MJA – TTK (Hockey)

(H) 19 Uhr 2.Damen – HTHC 2 (Hockey)

 

Sonntag 20.09.2020

(A) 09 Uhr Groß Borstel – Herren 40 (Tennis)

(H) 09 Uhr MB2 – Alster 2 (Hockey)

(H) 11 Uhr MJB – Lüneburg (Hockey)

(H) 13 Uhr Knaben B2 – MTHC (Hockey)

(H) 15 Uhr Knaben B1 – Klipper (Hockey)

(H) 19 Uhr WJA – Bergstedt (Hockey)

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

Spiele können noch jederzeit verschoben/verlegt werden

1.Damen: BACK AT IT

By | Hockey, Hockey - 1. Damen
Im heiß ersehnten ersten Spiel nach langer Pause ergattern wir gegen den vormaligen Tabellenführer

Bremer Hockey Club 1. Damen

mit einem 1:1 einen wichtigen Punkt! Die Halbzeitführung durch ein Aggitor von Tinki hätten wir zwar am liebsten gehalten oder nach dem Bremer Ausgleich noch ein Törchen nachgelegt (Chancen waren vorhanden), gehen am Ende aber trotzdem zufrieden vom Platz und sind einfach happy, wieder richtig durchstarten zu können! #wettkampfmoduson

Glücklich sind wir auch über unsere schnieken neuen Outfits von JDH, die wir gestern pünktlich zum Saisonstart einweihen und -spielen durften! 😎
Mehr Infos zum Spiel gibt es hier:
DANKE für euren Support und die gute Umsetzung des Hygienekonzepts!
Und zuletzt: Gleiche Zeit, gleicher Ort – Samstag um 14 empfangen wir die

ETUF Hockey 1. Damen

und freuen uns auf euch am Spielfeldrand 😍 bis dann!

📸

Emerald Pictures

 

1. Damen gegen den Bremer HC

By | Allgemein, Hockey, Hockey - 1. Damen

Liebe TGHler,

 

jetzt dürfen die Hockeyspieler auch endlich wieder Punktspiele (fast alle) durchführen. Das freut uns sehr, dennoch müssen wir weiter an die Hygieneregeln denken. Weiterhin gilt, dass alle auf dem Gelände Abstand halten.

Am Samstag, 5.9. um 14:00 Uhr spielen die 1. Damen gegen den Bremer HC ihr erstes Punktspiel. Für die Bundesliga-Mannschaften wurden von der Stadt Hamburg Sondergenehmigungen erteilt, sodass auch mehr als 30 Spielbeteiligte auf den Platz dürfen. Insgesamt dürfen sich am Hockeyplatz maximal 200 Personen aufhalten. Dafür mussten wir ein Hygienekonzept erstellen, welches wir am Samstag das erste Mal umsetzen.

Dabei gibt es ein paar Besonderheiten und wir bitten Euch alle, bei der Umsetzung zu helfen und die Regeln zu respektieren. Für die Bremerinnen und ihr Begleitpersonal sowie die Schiedsrichter reservieren wir Parkplätze, die bitte freizuhalten sind. Da die Spielerinnen über die Metallpforte am Platz eintreten, ist es auch der dortige Parkplatz, den wir für die Gäste reservieren.

Die Bremerinnen wollen nach dem Spiel duschen. Wir bitten Euch, die Herren- und die Damenumkleidekabinen zwischen 15:30 und 16:30 Uhr den Bremerinnen zu überlassen. Wir hängen entsprechende Schilder auf.

Wer beim Damenspiel zuschauen möchte, muss vier Fragen zur Kontaktrisiko-Evaluation beantworten und, sofern alle Fragen mit Nein beantwortet werden konnten, dies auf einer Liste bestätigen. Nur wer sich in diese Liste mit Namen und Telefonnummer einträgt, darf die Zuschauerzone betreten. Bitte haltet Euch ausschließlich in der Zuschauerzone (niemand darf auf die Seite der Mannschaftsbänke) auf, haltet Abstand und tragt einen MNS. Wir haben eine Abstandszone zum Holzzaun mit Flatterband abgesperrt, damit sich keiner an den Holzzaun lehnt. Wir verhindern so, dass Ihr die Spielerinnen anstecken könnt und umgekehrt. Reine Vorsichtsmaßnahme, an die sich bitte alle halten. Sollte jemand die Regeln vergessen, werden wir Euch höflich daran erinnern. Solltet Ihr dies dauerhaft vergessen, werden wir Euch bitten, die Anlage zu verlassen. Warum? Es drohen der TGH hohe Bußgelder, wenn wir uns nicht an das Hygienekonzept halten.

Da es sich um eine Veranstaltung unter freiem Himmel mit maximal 200 Personen handelt, werden wir die Zuschauer zählen müssen.

Bei 200 Personen am Platz müssen wir die Kasse schließen. Der Eintritt beträgt 4,00 Euro für Erwachsene und 2,00 Euro für unter 18-jährige. Wer seine Maske vergessen hat, kann an der Kasse eine kaufen. Außerdem ist der Konsum von Alkohol am Platz untersagt. Und, last but not least: Wir freuen uns immer über Spenden durch großzügiges Aufrunden des Eintrittsgeldes, u.a. weil die Einhaltung des Hygienekonzepts nicht kostenneutral ist.

Wir hoffen, auf ein schönes, sonniges und erfolgreiches Hockeywochenende und wir danken Euch schon jetzt für Eure Unterstützung und freuen uns auf Euch,

Wiebke und alle, die beim Hygienekonzept geholfen haben und helfen werden.

Endlich wieder 11 gegen 11!

By | Allgemein, Hockey, Hockey - 1. Herren

Endlich wieder 11 gegen 11!

 

Nachdem der Hamburger Hockeyverband entschieden hat, dass vorerst nur die Bundesligen der Männer und Frauen sowie die Regionalligen im Jugendbereich auf Großfeld trainieren dürfen, hat sich unser neues Trainerduo nach Alternativen umgeschaut.

Da jedes Bundesland andere Regularien hat, war es für uns möglich, nach Bremen und Mecklenburg-Vorpommern auszuweichen.

Nach langer Vorbereitung konnten wir am vorletzten Wochenende erstmals gegen Club zur Vahr spielen. Mit stark verjüngtem Kader haben wir das Spiel leider mit 4:1 verloren, dennoch waren wir mit unserer Leistung zufrieden. Darauf konnten wir aufbauen.

Die nächste Chance Großfeld zu spielen sollten wir letztes Wochenende beim Tagesturnier in Schwerin und einem weiteren Testspiel beim Club zur Vahr erhalten.

Nach anfänglicher Besorgnis, das Wetter würde uns einen Strich durch die Rechnung machen, erreichten wir Schwerin und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite. Wo war nur der Sonnencremebeauftragte?

Nach einer flotten Besprechung und einem knackigen Aufwärmen folgte das erste Spiel gegen den ATSV Güstrow. Dieses entschieden wir klassisch und souverän nach dem Motto „ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“ mit 1:0 für uns. Natürlich waren noch nicht alle Abläufe perfekt, dennoch sollte sich dies im nächsten Spiel um einiges bessern.

Im 2. Spiel des Tages ging es gegen den Gastgeber des SC Schwerin. Wieder wurde versucht die Fehler zu verringern, jedoch wurde unsere Motivation im Laufe des Spiels geringer und wir schalteten einen Gang runter. Am Ende stand dennoch ein 9:0 Sieg auf der Anzeigetafel.

Um das Turnier letztendlich für uns zu entscheiden, mussten wir uns noch gegen den Stadtrivalen Marienthaler THC durchsetzen. Hier steigerten wir unser Spielniveau nochmal deutlich und der Kampf wurde deutlich bissiger. Auch wenn einige Chancen liegen blieben, siegten wir mit 2:1 und gewannen somit alle 3 Spiele!

Vielen Dank nochmals an den SC Schwerin, dass wir an dem Tagesturnier teilnehmen durften!

Danach ging es zügig und mit guter Laune nach Hause, damit für uns für das Spiel am Sonntag gegen Club zur Vahr regenerieren konnten.

Mit leicht verändertem Kader ging es am Sonntag abermals nach Bremen, wo wir die Chance auf eine Revanche gegen Club zur Vahr hatten.

Nach frühem Eckentor konnten wir unsere Führung lange verteidigen und sogar mit einem weiteren Eckentor nachlegen, doch im dritten Viertel verspielten wir unsere Führung. In einer zum Ende hin sehr umkämpften und teilweise hitzigen Partie konnten wir das letzte Viertel mit super Teamspirit und einer absoluten Willensleistung wieder für uns entscheiden, sodass am Ende ein 3:2 Sieg für uns heraussprang. Für uns persönlich war es enorm wichtig, dass wir besonders im letzten Viertel das Spiel noch für uns entscheiden konnten.

Mit dem vierten Sieg im 4. Spiel war der Sieg bei Vahr ein super Abschluss eines sehr erfolgreichen Wochenendes!

Auch wenn wir dieses Jahr leider keine Punktspiele mehr auf dem Feld bestreiten können und unser großes Ziel Klassenerhalt damit leider auf das nächste Jahr verschoben ist, ist sowohl in den Testspielen als auch im Training zu spüren, wieviel Bock auf Hockey in unserer Mannschaft herrscht

Bericht: 1.Damen in den Niederlanden

By | Hockey, Hockey - 1. Damen

Holland ist die geilste Stadt der Welt… äh, ich meine Groningen!

Letztes Wochenende durften wir mit einem ausgewählten Kader nach Groningen fahren. Bis auf ein Auto #kommendienoch schafften wir es bei Sommerhitze recht flott über die Autobahn gen Holland.

Als wir uns alle auf der schönen Anlage von GHHC Groningen wiedergefunden haben (by the way – haben die in Holland alle vier Kunstrasenplätze?), ging es in die Besprechung und ab auf den Platz. Um 15 Uhr war Anpfiff und wir freuten uns auf ein knackiges Spiel gegen die fitten Holländerinnen. Dank Ballkindern, Schiedsrichtern und Zuschauern hatte man direkt das Gefühl vom „GAMEDAY“ – und das, obwohl der erste Spieltag erst in ein paar Wochen ist.
Das Spiel war sehr intensiv und auch wenn Groningen in Führung gehen konnte, legten wir im 3. Viertel nach und verpassten nur knapp den 2:1 Sieg, da Groningen in den letzten Sekunden noch ausglich. Somit endete das Spiel in einem fairen, aber hart umkämpften 2:2.

Nach dem Spiel gab es kleine Snacks, Chocomel und Früchte – Vielen Dank an dieser Stelle an die nette Betreuerin für die super Orga und die Gastfreundlichkeit.

Verschwitzt und kaputt fuhren wir anschließend schnell ins Hotel direkt in der Innenstadt.
Frisch geduscht und top gestylt ging es zum Essen….zur Freude unseres Trainers ins CANTINA MEXICANA! Neben dem ein oder anderen Frozen Mojito gab es ein ziemlich umfangreiches Gruppenmenü #habtihrnocheinenhackkuchen. Anschließend rollten wir aus dem Restaurant heraus, machten noch einen kleinen Verdauungspaziergang zum Kanal und fielen dann todmüde ins Bett. Man munkelt aber, dass Lisa vorher noch gegen Dennis im Tischtennis gewonnen hat.

Am Sonntag gab es um 7:00 (!) ein Corona konformes Frühstück im Hotel, bevor es auch schon zur letzten Trainingseinheit des Wochenendes ging. Nach einer zweistündigen Einheit mit vielen Standards ging es für uns unter die Dusche und dann ab in den Bus. Natürlich durfte ein kleiner Eis-Zwischenstopp beim goldenen M nicht fehlen. Kaputt, glücklich und mit schweren Beinen kamen wir dann nachmittags wieder in Harburg an.

Diese Woche stehen weitere Testspiele auf dem Programm, die bei nordischem Hochsommer natürlich besonders viel Spaß machen!

#esistheiß #stayhüdraided #groningenistnureinmalimjahr #habendieallevierplätze #zweimaldurchjedenkreisel #hoffentlichkeinblitzer #dennisaufmexikanischerwolke7 #gabseigentlichfleisch #schonnegeilehockeynation #girlgang

1.Damen: Vorbereitung läuft!

By | Hockey, Hockey - 1. Damen

Samstag ging es für die Athletikskills und den Teamspirit an den schönen Stocksee. Sowohl im als auch neben dem See warteten ein paar sportliche Herausforderungen auf uns. 🏊‍♀️🏃‍♀️
Support im Wasser gab’s von Einhörnern und Entchen, Vorteile beim „Plus-Minus-10 km-Rundlauf“ hatten alle mit gutem Orientierungssinn oder Erinnerungsvermögen an letztes Jahr (Empfehlung für Linnéa als Laufpartnerin geht an dieser Stelle raus).

Am Ende wurden die müden Gliedmaßen nach diversen geschwommenen und gelaufenen Kilometern dann mit einer Reise in Flos Fantasialand belohnt.

Die kommenden Wochen bleiben wir selbstverständlich weiter an unserer Fitness dran, vor allem geht es seit einigen Tagen aber auch auf dem Hockeyplatz wieder so richtig los – eeendlich! 🏑💥

#girlgang #teamfirst #planschen #wolang #fantasialand #wirsindmindestens17kmgelaufen